Nerviger Berufs-Fragebogen

Ich schlage mich momentan gerade mit einem “Berufs-Fragebogen” der Zürich herum, da ich gerne eine Säule 3a-Versicherung abschliessen möchte. Irgendwie habe ich immer etwas Mühe, solche Fragen zu beantworten:

Ausbildung / Erlernter Beruf
Ok, das geht noch. Ich bin Dipl. Ing. FH Informatik, das reicht wohl. Oder müsste ich Dipl. Ing. FH Informatik / Informatiker schreiben?

Heutige Berufstätigkeit
Hm, also eigentlich bin ich ein Assistent im Institut für Software an der HSR, aber angestellt bin ich, glaube ich, als Projektmitarbeiter. Ausserdem wird Assistent von den meisten Leuten als SekretärIn verstanden, da muss man auch immer vorsichtig sein. Aber die Tätigkeit ist eigentlich Software-Entwicklung. Und Unterrrichtsbetreuung. Und manchmal auch etwas System-Administration… ?

Stellung
Meine Stellung? Angestellter? Oder die Bezeichnung unter der ich angestellt bin, also Projektmitarbeiter?

Beschreibung der aktuellen beruflichen Tätigkeit (auf einer halben Zeile!)
Hm, schon wieder? Immer noch wie oben eigentlich.. oder sollte ich bei der Tätigkeit wohl besser Informatiker schreiben? Und hier genauer werden?

Ok, weiter geht es dann mit einer Aufteilung meiner Tätigkeiten in %, wobei ich mich irgendwie schwer tue, zwischen intellektuell und künstlerisch/kreativ zu entscheiden. Software zu entwickeln ist schon eine kreative Tätigkeit würde ich sagen. Vielleicht sogar künstlerisch, wenn es Richtung UI geht. Aber wollen die das wirklich Wissen? Auch interessant sind die anderen Kategorien wie körperlich/handwerklich. Kann eine Arbeit nicht mehreres gleichzeitig sein? Oder soll ich einfach je 100% reinschreiben? Ach ja, und eigentlich müsste ich wohl noch ein paar Prozente bei “Aufsicht führen, leitend” vergeben, bald stehen ja wieder die Prüfungen an… ;)

An wie vielen Arbeitstagen reisen Sie geschäftlich pro Jahr
Also, ich war im Frühling eine Woche in Hamburg, dabei je einen halben Tag für die Hin- und Rückreise. Wohin es dieses Jahr noch geht kann ich doch noch nicht sagen? Also einfach mal schätzen..

Naja, ich hab das ganze mal nach bestem Wissen und Gewissen ausgefüllt und hoffe es ist Ok so.. *phu*.

2 comments »

Ich hasse Web-Formulare!

Argh, gibt es was mühsameres als diese unsäglichen Web-Formulare wenn man ein Unternehmen kontaktieren möchte? Wie wäre es, einfach eine E-Mail-Adresse anzugeben? Genau die habe ich heute weder bei der Ikea noch bei der Cablecom gefunden und musste meine Beschwerde bei beiden in ein winziges Formular eingeben:

formular_cablecom.png

formular_ikea.png

Vielleicht war ich auch einfach nur zu blöd die E-Mail-Adresse zu finden.. obwohl ich fast vermute, dass es Absicht ist.

Bin ich der einzige der sich darüber nervt?

Ach ja, bei der Cablecom ist sogar das Formular zu finden nicht einfach, oder kann mir jemand erklären wie man sich hier durchklicken muss wenn man eine Frage zur Modemlieferung hat?

Phu, tut doch immer gut sich den Frust vom Leib zu schreiben :-)

7 comments »

Wasserprobleme zum Zweiten

Nachdem es ja gestern Abend einen Rohrbruch gab, war um Mitternacht alles wieder Ordnung. Irgend eine ofizielle Meldung habe ich allerdings noch nicht gefunden.. auch auf der Website der Wasserwerke findet man leider nichts.

Heute morgen dann der Schreck: Meine Freundin wollte sich eine Flasche Wasser abfüllen und war ziemlich verwirrt als das Wasser sprudelte wie wenn es Kohlensäure drin hätte. Ausserdem war es milchig-weiss. Ich hab keine Ahnung was das soll, auf anraten eines Bekannten habe ich dann das Wasser etwas fliessen lassen und jetzt scheint alles wieder in Ordnung zu sein. Ich hoffe das bleibt auch so :-)

3 comments »

Kein Wasser mehr!

Aaah, Hilfe! Seit ca. 1.5 Stunden haben wir kein fliessendes Wasser mehr. Anscheinend hat es eine Hauptleitung erwischt und ganz Stäfa und Uerikon seien ohne Wasser. Ist noch ziemlich mühsam, und die Toilette riecht auch nicht besonders gut :-( Zum Glück hatte ich noch eine Flasche M-Budget Mineralwasser, sonst müsste ich mich schon an den Spirituosenschrank machen um meinen Durst zu stillen ;-) Aber bis Mitternacht sollte alles wieder ok sein.

3 comments »

Google mag mich nicht :/

Google mag mich wohl nicht sehr gerne, auf jeden Fall haben die öfters das Gefühl ich sei ein Bot oder Virus / Spyware:

google_mag_mich_nicht.png

Keine Ahnung wie ich das immer erreiche, eigentlich wollte ich bloss herausfinden, ob und wie ich die default KMail-Sortierung beeinflussen kann. Keine Ahnung was ich falsch mache, aber das passiert mir sicher wöchentlich ein mal.

21 comments »

Sourceforge SVN down? [update]

Argh, das ist mühsam.. wies aussieht sind die SVN-Repositories (CVS hab ich nicht getestet) von Sourceforge nicht erreichbar :( Ich hoffe es funktioniert bald wieder, ansonsten müssen wir uns halt etwas anderes überlegen. Bloggen zum Beispiel :-) Oder mit Lukas’ neuem Helikopter spielen..

*Update*

Ok, hab den Grund wohl gefunden:

2007-03-05: Starting at around 11am PST we have been under a DDOS attack which has affected the availability of our CVS, Subversion, and Project web services, specifically relating to DNS failures. We’re working to restore stable service as soon as possible and apologise for the inconvenience this has caused.

Verdammte *****! Sourceforge muss man jetzt echt nicht angreifen. Nicht das man sonstwas angreifen müsste, aber gerade Sourceforge?!

1 comment »

Warum nerven Handy-Töne so?

Heute im Zug wieder mal das Übliche: Nervige Handytöne, die einem fast in den Wahnsinn treiben.

Zum Glück nur fast. Allerdings wars nicht mal so ein schlimmes Geklimpere, es erinnerte irgendwie an ein Xylophon und endete in einem *bling-bling*. Eher tiefe Töne und kein hohes Piepsen. Schwer zu beschreiben. Allerdings wiederholte sich das ganze alle 20 Sekunden, und es nervte. Wenn ich nicht hätte aussteigen müssen, hätte ich wohl bald was gesagt.

Beim Heimlaufen habe ich mich dann gefragt, warum das eigentlich so auf die Nerven geht? Es war eigentlich kein nerviges Geräusch, einfach die elende Wiederholung machte es so mühsam. Aber andere Geräusche, wie zum Beispiel das rumpeln oder pfeiffen des Zuges, das Quaken von Fröschen oder zirpende Grillen stören ja auch nicht so. Mich zumindest nicht. Würde mich wirklich interessieren weshalb das so ist :) . Falls jemand etwas weiss oder eine Vermutung hat..

3 comments »

Cablecom Störungen?

Ich erlebe im Moment gerade etwas sehr interessantes: Ich bekomme keine Verbindungen auf internationale Hosts! switch.ch, hsr.ch, symlink.ch alles kein Problem, dafür erreiche ich zum Beispiel google.com, microsoft.com oder cnet.com nicht. Deutsche Seiten gehen teilweise noch.

Ziemlich strub, ich schliesse auf irgendwelche Probleme bei der Cablecom, beim Kollegen bei Bluewin funktioniert alles.

Besonders im Feedreader sieht es sehr interessant aus:

inet_probleme.png

Hat jemand etwas ähnliches erlebt?

10 comments »

Grafikkartenprobleme

In letzter Zeit hatte ich häufig Ärger mit meiner Grafikkarte: plötzlich kein Bild mehr und recht komische Geräusche des Lüfters. Heute hab ich sie dann mal ausgebaut und war recht erschrocken ab dem vielen Staub, welcher in den Lamellen des Lüfters hing. Nach dem Staubsaugen musste ich Teile sogar mit der Pinzette entfernen, das sah dann so aus:

staub.png

Im Moment siehts wieder besser aus, die Temperatur ist auch von 60C (GPU) und 48C (Board) auf 46C und 32C gesunken. Ich hoffe, die Probleme sind damit vorbei, bzw. bis zum nächsten Putz.

No comment »

Eclipse treibt mich in den Wahnsinn

Argh, Eclipse ist ja schon ziemlich cool, aber zum Teil nervt es auch ziemlich. Was ich zum Beispiel gar nicht mag, sind die plugin.xml-Dateien.

Aber mal von Anfang an: Für unsere Refactoring-Plugins für RDT habe wir auch zwei Menus erstellt (Source und Refactor), wie bei unserem grossen Vorbild, JDT. Lukas hat das alles mal gemacht und es funktionierte. Bis auf die Kleinigkeit, dass die Menus auch dort waren, wenn man kein Ruby-File geöffnet hat, es also gar nichts zu refactoren gab. Ausserdem hätten wir gerne Shortcuts für gewisse Refactorings. Kann nicht allzu schwer sein, das zu korrigieren, oder?

Das mit den Shortcuts ging ganz schnell, allerdings erschien kurz darauf ein kleines, gelbes Icon mit der Warnung, dass meine Konfiguration für die Shortcuts deprecated sei. Nach einigen langen Minuten googlen und Bücher lesen hatte ich rund zwei Stunden später funktionierende Shortcuts.

Also noch das Problem mit dem verschwinden der Menus: Das war dann doch etwas schwerer zu finden, schlussendlich bin ich dann darauf gekommen, dass ich nun anstelle eines ActionSets eine EditorContribution erstellen muss. Das wars dann schon, es funktionierte. Dachte ich. Die Menus verschwinden nun zwar, aber beim auslösen einer Action erhielt ich nur die Fehlermeldung, dass die Operation zur Zeit nicht verfügbar sei. Keine Exception, nichts. Nach einer weiteren Stunde hab ich dann die Lösung gefunden: Die Action-Klasse, die schlussendlich das Refactoring auslöst, implementierte bisher das IWorkbenchWindowActionDelegate-Interface. Leider hätte es aber IEditorActionDelegate sein müssen… tja, hätte ich das vorher gewusst.

Wie es aussieht bin ich nicht der einzige, der von Eclipse genervet ist, jemand betreibt sogar ein Blog dazu. Aber insgesamt bin ich doch einiges zufriedener als der Autor :-)

3 comments »