Ueber ein interessantes Beispiel an eine ziemlich unerwartete Anforderungen an eine Software bin ich heute gestolpert. Aber zuerst eine Frage: Soll ein SCM / VCS (wie auch immer) es erlauben, Code zu löschen? Und zwar auch aus der History, nicht ab einer bestimmten Revision. Ich denke, dafür ein einstimmiges «Nein» zu erhalten. «Blödsinn, muss man nicht können, ja soll man nicht mal können». Tja, anscheinend besteht dafür doch Bedarf, wie ich eben in diesem Eclipse Bug-Report gesehen habe:

We [the Eclipse Foundation, or parts of it, not sure] have a serious IP concern with DVCS’s in general. There have been several times in the past where our IP team has uncovered code in our repositories which had to be deleted. [..] How do you really really delete code across all instances in a DVCS?

Tja, unerwartet, aber doch irgendwie einleuchtend. Wir sehen, auch auf den ersten Blick unsinnige Anforderungen können eine Berechtigung haben. Was lernen wir daraus? Wir Software-Entwickler haben einen harten Job :-)

(Ach ja, und natürlich geht das mit Git sehr wohl, allerdings ist es doch relativ hässlich. Naja, sollte es vielleicht auch sein.)